Warning: Declaration of action_plugin_codebutton::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php on line 47

Warning: Declaration of action_plugin_wrap::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/wrap/action.php on line 148

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/auth.php on line 543

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/actions.php on line 217

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/tpl/dokuwiki/main.php on line 12
kinderbetreuung [Wiki]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Unabhängig von der Wahl der Kinderbetreuungseinrichtung ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld Gedanken zu machen, ob man eine bestimmte pädagogische Ausrichtung (Waldorf, Montessori etc.) möchte, welche Werte vermittelt werden und wie die Betreuungszeiten aufgeteilt sind. Eine intensive Beschäftigung im Vorfeld und das Besichtigen mehrerer Einrichtungen erleichtert die Auswahl. Unbedingt anzuraten ist in Großstädten, das Kind so früh wie möglich anzumelden, am besten in mehreren Kindergärten (städtische und private). Für die unter 3-jährigen Kinder sind in den meisten Regionen weniger Plätze vorhanden als Nachfrage besteht. Die Kosten für die Kinderbetreuung sind steuerlich absetzbar.

Tagesmutter

Eine Tagesmutter betreut in Abhängigkeit vom Bundesland zwischen 5 und 7 Tageskinder gleichzeitig bei sich in der Wohnung. Eine Tagesmutter verfügt über eine pädagogisch verpflichtende Ausbildung, besucht regelmäßige Fortbildungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind und wird vom Jugendamt sowohl im Vorfeld geprüft, als auch während der Tätigkeit in jährlichen Abständen. Tagesmütter können selbständig arbeiten oder bei einem Trägerverein angestellt sein. Der Betreuungsschlüssel bei einer Tagesmutter eignet sich vor allem für Kinder unter 3 Jahren, die in dieser Situation individuell betreut werden können. Es kann besser auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden und auch die Tagesmutter kann sich den Bedürfnissen der Familie anpassen, wobei die Rahmenbedingungen die Tagesmutter bestimmt (Öffnungszeiten, pädagogische Ausrichtung, Angebot). Im Krankheitsfall oder in der Urlaubszeit allerdings haben die wenigsten Tagesmütter Vertretungen, sodass es nicht schaden kann, im Notfall auf andere Betreuungsmöglichkeiten zurückgreifen zu können. Entscheidend ist, dass man der Tagesmutter vertraut, die Chemie stimmt und man sich in den wichtigsten Punkten der Erziehung einig ist. Nur unter diesen Voraussetzungen ist ein gutes Betreuungsverhältnis möglich.

Kindergruppe

Eine Kindergruppe wird eltern- oder selbstverwaltet geführt. In der elternverwalteten Variante sind die Eltern zur Mitarbeit in Form von Koch- und Putzdiensten verpflichtet, können aber auch mitentscheiden und so die Betreuungssituation gestalten. In einer selbstverwalteten Kindergruppe entrichten die Eltern ausschließlich den Betreuungsbeitrag, übernehmen jedoch keine weiteren Aufgaben. Für beide Varianten gilt, dass maximal 14 Kinder in einer wohnungsähnlichen Umgebung betreut werden, wobei hier auf eine Betreuungsperson sieben Kinder kommen und somit noch ein familiäres Umfeld geboten werden kann. Kindergruppen haben unterschiedliche pädagogische Ausrichtungen, bestimmen ihre Betreuungs- und Urlaubszeiten selbst. Auch dieses Angebot eignet sich gut für Kinder unter 3 Jahren, da sie in einer altersgemischten Gruppe aufwachsen und das Prinzip des „voneinander lernen“ gut funktioniert. Kindergruppenbetreuer verfügen über eine pädagogische Ausbildung, sind zu regelmäßigen Fortbildungen verpflichtet und stehen in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und dem zuständigen Magistrat. In Wien hat der Trend zur Kindergruppen in den letzten Jahren rapide zugenommen, wobei die Qualität oftmals darunter litt. Die Nachfrage an Plätzen ist enorm, die Gründung war bis Jänner 2013 recht einfach, seitdem wurden die Auflagen verschärft.

Krippe/Kinderstube

In der Krippe oder Kinderstube befinden sich bis zu 15 Kinder unter 3 Jahren gleichzeitig mit einer Pädagogin und einer Helferin, die beim Putzen, Füttern und Wickeln hilft. In einer gut geführten Gruppe kann auch in dieser Situation auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen werden, selten jedoch so individuell wie bei einer Tagesmutter, da die Anzahl der Kinder für eine Pädagogin zu viel ist. Krippen und Kinderstuben werden in städtischen und privaten Einrichtungen angeboten. Da die Nachfrage sehr groß ist, sind beinahe alle Gruppen mit der Maximalkinderzahl belegt. Wichtig ist es zu schauen, wie das eigene Kind mit dieser Gruppengröße umgeht und ob es dieser schon gewachsen ist. Oftmals sind Kinder unter 3 Jahren damit überfordert, da sie viel alleine sind und das Bedürfnis nach Körperkontakt nicht immer erfüllt werden kann.

Kindergarten

Der Kindergarten ist für 3-6jährige Kinder ausgelegt, die in diesen drei Jahren auf die wichtigsten Entwicklungsschritte vorbereitet werden sollen und so für die Schule reif werden. Unterschiedliche Gruppenkonstellationen (altersübergreifend, Vorschulgruppen, gemischte Gruppen) ermöglichen das Erlernen unterschiedlicher Fertigkeiten. Bei der Auswahl des Kindergartens sollten nicht nur die pädagogische Ausrichtung beachtet werden, sondern auch das Bewegungsangebot. Idealerweise hat der Kindergarten einen Garten dabei, der es den Kindern ermöglicht, viel Zeit im Freien zu verbringen.

Babysitter

Auch Babysitter können steuerlich abgesetzt werden, sofern sie Honorarnoten legen. Ein Babysitter betreut das eigene Kinder zu Hause, wobei Ausmaß und Zeit mit den Eltern individuell abgestimmt werden. Auch in diesem Fall muss die Vertrauensbasis stimmen, nicht nur um dem Babysitter das Kind anzuvertrauen, sondern auch um diesen in die Wohnung zu lassen. Der Stundensatz pendelt sich meist zwischen 8€ und 10€ ein und gelten auch als angemessen.

Leihoma

Eine Leihoma ist eine ältere, noch rüstige Dame, die Familienanschluss sucht und als Ersatzoma dient. Viele Familien haben keine Großeltern mehr zur Verfügung, damit kann gerade die ältere Generation den Kindern neue Dinge zeigen und sie können von ihrem Erfahrungsschatz profitieren. Eine Leihoma betreut das Kind ebenso zu Hause gegen einen Stundensatz von 10€. Die Stundenanzahl kann individuell vereinbart werden. Meist wächst eine Leihoma eng mit der Familie zusammen.

Aupair

Bei einem Aupair handelt es sich in den meisten Fällen um eine Studentin, die für die Dauer eines Jahres oder auch kürzer den Aufenthalt in einem anderen Land plant, um Kultur und Sprache zu lernen. Ein Aupair hat Anspruch auf ein eigenes Zimmer im Haushalt, man lebt zusammen. Im Ausmaß von 20 Stunden unterstützt das Aupair bei der Kinderbetreuung und im Haushalt, die restliche Zeit soll es Land und Leute kennenlernen. Dafür wird es angemessen bezahlt, wird angemeldet, muss versichert werden. Kosten für einen Sprachkurs, Verpflegung und Fahrtkosten müssen ebenso von der Familie übernommen werden. Aupairs werden über eine Agentur vermittelt, sodass im schlimmsten Fall - wenn also die Betreuung oder das Zusammenleben nicht klappt - auch ein Ersatzaupair organisiert werden kann. Bereichernd kann diese Erfahrung durchaus für eine Familie sein, da auch Gegebenheiten anderer Kulturen in das eigene Familienleben Einfluss nehmen.

kinderbetreuung.txt · Zuletzt geändert: 2014/01/05 23:14 von admin