Warning: Declaration of action_plugin_codebutton::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php on line 47

Warning: Declaration of action_plugin_wrap::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/wrap/action.php on line 148

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/auth.php on line 543

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/actions.php on line 217

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/tpl/dokuwiki/main.php on line 12
babymassage [Wiki]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


babymassage

Warning: Declaration of syntax_plugin_wrap_div::handle($match, $state, $pos, &$handler) should be compatible with DokuWiki_Syntax_Plugin::handle($match, $state, $pos, Doku_Handler $handler) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/wrap/syntax/div.php on line 14

Warning: Declaration of syntax_plugin_wrap_div::render($mode, &$renderer, $indata) should be compatible with DokuWiki_Syntax_Plugin::render($format, Doku_Renderer $renderer, $data) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/wrap/syntax/div.php on line 14

Babymassage

Ganz allgemein: Liebevolle, zärtliche Berührungen tun unserer Seele wohl und fördern das Wohlbefinden. Eine sanfte Massage schenkt dem Kind Vertrauen und Freude, es gibt sowohl der Mutter bzw. dem Vater als auch dem Kind Kraft und stärkt die familiäre Beziehung.

Häufig werden in Hebammenpraxen oder Mütterstudios Babymassage-Kurse angeboten, die Babymassage kann aber auch zuhause durchgeführt werden. Wichtig ist eine gemütliche Atmosphäre, der Raum sollte ausreichend warm und die Eltern entspannt sein. Für die Babymassage empfiehlt sich ein qualitativ hochwertiges kalt gepresstes Öl, zum Besipiel Mandelöl. Diesem kann mitunter ein Tropfen eines guten ätherischen Öls wie bulgarische oder türkische Rose beigemengt werden.

Vor Beginn der Massage wärmt die Mutter bzw. der Vater ihre/seine Hände gut aus – so kann auch das Kind die Massage genießen.

Im Weiteren werden einige Massagemöglichkeiten beschrieben – diese verstehen sich als Vorschläge und Anregungen. Um es mit den Worten der Hebamme Ilona Schwägerl auszudrücken: „Wenn man an alle Dinge des Lebens mit Liebe und Phantasie herangeht, kann man nicht viel falsch machen!“

Haltet stets ein paar Stoffwindeln parat – wenn sich das Kind entspannt, kann es gut sein, dass ein bisschen Urin oder Stuhl abgeht!

Bei diesen Massagen befindet sich das Baby in Rückenlage:

  • Die Hände werden auf die Schultern des Kindes gelegt und kreisförmig massiert. Die Hände gleiten hinunter zu Brustkorb und Bauch und werden über den Beinen ausgestreift.
  • Der/die Massierende legt die Hände unter die Achseln des Kindes und massiert die Seiten entlang bis zu den Hüften, weiter über die Leisten und Innenseiten der Beine. Die Beine werden bis zu den Zehenspitzen ausmassiert.
  • Ein Arm des Kindes wird mit beiden Händen massiert – von den Achseln bis zu den Fingerspitzen. Die Innenhand wird besonders genau massiert, ebenso jeder einzelne Finger. Danach ist der zweite Arm des Kindes an der Reihe. Weiter geht es dann mit den Beinen – begonnen wird an einem Oberschenkel, die Hände gleiten sanft Richtung Fuß. Der/die Massierende massiert die gesamte Fußsohle, den gesamten Fußrücken und jede einzelne Zehe.

Ebenfalls sehr angenehm und wohltuend sind herzförmige Massagen:

  • Mittel- und Zeigefinger werden auf die Nasenwurzel des Kindes gelegt und mit sanftem Druck über die Augenbrauen, dann weiter die Wangen entlang bis hin zum Kinn, wo die Finger wieder zusammentreffen.
  • Selbige Massage kann auch am Brustkorb (und auch am Rücken) durchgeführt werden: Die gut eingeölten und warmen Hände liegen am Brustkorb – die Bewegung beschreibt ein großes Herz hinauf zu den Schultern und entlang des Brustkorbes. Die Hände treffen unter dem Nabel wieder zusammen.

Bauchschmerzen können durch folgende Massagen gelindert werden:

  • Eine Handinnenfläche wird unter den Po des Kindes gelegt, die andere Hand liegt ruhig auf dem Bauch des Kindes. So wird das Kind einige Minuten gehalten – es gibt dem Kind das Gefühl von Geborgenheit und Schutz und führt meist zu Entspannung. Bei Verstopfung kann dieser Griff drei- bis viermal täglich angewendet werden.
  • Eine Hand massiert kreisförmig im Uhrzeigersinn um den Nabel. Zeige- und Mittelfinger werden je einen Zentimeter links und rechts vom Nabel positioniert – die Finger beschreiben kleine kreisende Bewegungen und üben so leichten Druck aus.

Zur Förderung von Konzentration und Koordination empfehlen sich diagonal durchgeführte Massagen:

  • Die Hände werden auf den Nabel des Kindes gelegt. Eine Hand gleitet über die Schulter am rechten Arm entlang während die andere Hand das linke Bein bis zu den Zehen massiert. Danach weren linker Arm und rechtes Bein ausmassiert.

Zur Beruhigung des Kindes können an den Schläfen des Kindes zarte Kreise gezogen werden. Ein sanftes Ausklopfen der Wangen entspannte ebenfalls – bei Schmerzen, die durch Zahnen verursacht werden, hilft es oft, die Mittelfinger vor den rechten bzw. den linken Ohreingang zu legen.

babymassage.txt · Zuletzt geändert: 2014/01/09 21:07 von admin