Warning: Declaration of action_plugin_codebutton::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php on line 47

Warning: Declaration of action_plugin_wrap::register(&$controller) should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register(Doku_Event_Handler $controller) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/wrap/action.php on line 148

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/auth.php on line 543

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/inc/actions.php on line 217

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/plugins/codebutton/action.php:47) in /www/htdocs/w00ccea7/_wiki/lib/tpl/dokuwiki/main.php on line 12
babyledweaning [Wiki]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


babyledweaning

Baby LED Weaning

Der Begriff Baby LED weaning (kurz BLW) kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „vom Baby gesteuertes Abstillen/Entwöhnen“. Es handelt sich hierbei um eine Alternative zur herkömmlichen Beikost. Kernstück des Ansatzes ist es, dass Babys sich selbst aussuchen, was sie in der Phase des Abstillens zu sich nehmen möchten.

Anstelle von klassischen Babybreis und pürierten Lebensmitteln bieten Eltern unterschiedlichste Lebensmittel in faustgroßen Stücken an. Das kann beispielsweise eine gekochte Karotte, ein Stück gekochte Kartoffel, ein handtellergroßes Stück Zucchini oder ein großes gedünstetes Apfelstück sein. Die Nahrungsmittel werden vor das Kind auf den Tisch oder auf die Ablage des Kinderstuhles gelegt.

Wichtig ist es, im Rahmen einer Mahlzeit 2 oder 3 verschiedenen Lebensmittel anzubieten, so dass der Nachwuchs zwischen Geschmäckern und Formen wählen kann. Wer BLW betreiben möchte, der startet damit zur selben Zeit in der man auch mit Beikost beginnt, also nicht vor dem 5. Lebensmonat, aber auch nicht später als Ende des 7. Lebensmonates. Auch beim Baby LED weaning gilt: die Stillmahlzeiten sollten nicht plötzlich, sondern nach und nach abgesetzt beziehungsweise durch feste Nahrung ersetzt werden.

Grundsätze des Baby LED Weaning

Die britische Stillberaterin und Ernährungsexpertin Gill Rapley gilt als eine der Hauptvertreterinnen des Baby LED Weaning Ansatzes. Für Eltern, die ihre Kinder auf diesem Weg ernähren wollen, hat sie einige Leitlinien formuliert:

  • Stillen ist sowohl vor der Beikost-Phase als auch währenddessen essentiell. Es versorgt das Baby mit allen Nährstoffen, die es benötigt und stärkt sein Immunsystem. Außerdem lernen die Kleinsten bereits über die Muttermilch verschiedene Geschmäcker kennen und sie bestimmen den Zeitpunkt ihrer Mahlzeit im Idealfall (je nach Hunger) selbst. Das Prinzip der selbstbestimmten Nahrungsaufnahme wird bei BLW weitergeführt und ist den Kindern somit schon vertraut.
  • Im Rahmen von BLW nutzen Eltern die Neugierde und Offenheit ihres Kindes. Demnach greifen Babys alleine schon aus dem Grund zu den angebotenen Lebensmitteln, weil sie neugierig sind und sie entdecken/schmecken/fühlen wollen.
  • Wenn Babys Geschwindigkeit und Art der Nahrungsaufnahme selbst kontrollieren können, sinkt das Risiko, dass sie sich verschlucken.
  • Baby LED Weaning ebnet den Weg für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung.
  • Vorerst sollten Babys ausschließlich Muttermilch als Flüssignahrung erhalten. Ab dem 8. Monat dürfen sie zu den Mahlzeiten auch abgekochtes Wasser trinken, wenn sie das möchten.
babyledweaning.txt · Zuletzt geändert: 2014/02/02 21:19 von admin